Clipper-Canoes · Material

Es gibt -je nach Modell- verschiedene Material-Varianten

Fiberglas

Fiberglasboote sind mehrlagig handlaminiert, mit 2-lagigen zusätzlichen Kevlar®-Verstärkungen im Bug- und Heckbereich. Zur Aussteifung kommen Biaxial-Gewebe, Querrippen und/oder Schaumplatten zum Einsatz - je nach Bootsform und Beanspruchung. Fiberglasboote haben immer eine farbige GelCoat-Schicht als Außenlage: weiß, rot, avocado oder sand.

Kevlar®

Kevlar® ist eine seit Jahren für Reiß- und Schnittfestigkeit bekannte Faser aus der Raumfahrt - teurer als Fiberglas und schwerer zu verarbeiten. Aus Kevlar® hergestellte Canoes sind ca. 20% leichter und deutlich stabiler als solche aus Fiberglas. Mindestens 3 durchgehende Lagen werden verarbeitet.
Die Aussenschicht bei Fiberglas und Kevlar® Canoes ist farbiges GelCoat: weiß, rot, avocado oder sand.

Ultraleichte Kevlar®-Canoes haben keine äußere GelCoat-Schicht und erscheinen honigfarben. Das spart ca. 10% Gewicht. Als Aussenlage kommt hier ein extrem abriebfestes und UV-resistentes S-Glass zum Einsatz, das unter Beanspruchung deutlich stabiler als Kevlar® ist. Die Innenlagen sind 2 Kevlar®-Schichten mit spezifischen Verstärkungen in den besonders belasteten Bereichen.

Custom Kevlar® ist die leichteste Materialvariante. Zwei durchgehende Lagen Kevlar® werden im Vacuum-Verfahren mit Hartschaum und Graphite (Carbon)-verstärkten Aussteifungen zu den Seiten verbaut. Custom Kevlar® hat ebenfalls kein GelCoat und die Optik von Ultraleicht. Es ist weniger stabil, jedoch beträchtlich leichter.

Kevlar® Duraflex ist eine außerordentlich stabile Materialkomposition. Es gibt keine Schaumplatte oder Rippen, dafür -je nach Bauteil- bis zu 10 Lagen strukturgebendes Material, davon mindestens 3 Kevlar® und eine aus S-Glass. Duraflex ist nicht nur robuster als PE, RX oder TFX Boote gleicher Form, es erlangt auch nach Jahren der Benutzung seine ursprüngliche Form wieder und ist zudem noch erheblich leichter.

© 2018 Clippercanoes - Wavecrest